Projekte

Kostümwettbewerb 2012 Wagner für Kinder in Frankfurt

Grußwort Oberbürgermeisterin Petra Roth für „Wagner für Kinder“ 2012


Bereits zum vierten Mal bringen die Bayreuther Festspiele Großes für Kleine auf die Bühne: Mit dem Projekt „Wagner für Kinder“, in dessen Mittelpunkt die kindgerechte, hochwertige Inszenierung eines anspruchsvollen Wagner-Werkes steht, will die Fairplay-Stiftung unter Leitung von Katharina Wagner die Opernbegeisterung bei den Jüngsten wecken. 2012 stehen „Die Meistersinger von Nürnberg“ auf dem Programm.


Zum Konzept gehört nicht nur die spielerische und fantasievolle Aufführung, sondern ebenso die aktive Beteiligung des Opern-Nachwuchses. Die Kostüme und das Bühnenbild werden von Schülerinnen und Schülern entwickelt – wer mit entwirft und schneidert, entscheidet ein Wettbewerb, der 2012 unter Frankfurter Schulen ausgetragen wird.


Dass die Wahl der Fairplay-Stiftung diesmal auf Frankfurt am Main fiel, ist aus zweierlei Gründen erfreulich. Richard Wagner selbst weilte zwar nur kurz hier, aber immerhin hat er 1862 am Frankfurter Theater seinen „Lohengrin“ erstmals selbst dirigiert. Außerdem war er Ehrenmitglied des Frankfurter Deutschen Hochstifts, das in Goethes Vaterhaus ansässig ist. Vor allem aber hat Wagners Musik in Frankfurt am Main seit jeher eine verlässliche Fan-Gemeinde, die in den letzten Jahren sogar noch wächst.

 Das Projekt „Wagner für Kinder“ fällt also auf fruchtbaren Boden und macht deutlich: Die Freude an der Oper und an dem Musikerlebnis, das mit ihr verbunden ist, ist keine Frage des Alters! Und deshalb habe ich gern die Schirmherrschaft übernommen.


Ich wünsche dem Projekt „Wagner für Kinder“ 2012 viele begeisterte junge Zuhörer und Zuhörerinnen und danke den Initiatoren für diese großartige Nachwuchsarbeit!