Ninon Bohm unterstützt die Stiftung Fair Play

Jeden Tag haben wir mit Situationen zu tun, in denen wir fair miteinander umgehen sollten. Sei es im Strassenverkehr, bei der Arbeit oder im Alltag. Dies scheint jedoch nicht mehr selbstverständlich zu sein. Den Anderen zu respektieren und zu helfen, scheint immer mehr an Bedeutung zu verlieren. Stattdessen treten immer häufiger Ellenbogenmentalität und Durchsetzung der eigenen Ziele in den Vordergrund.
Genau deshalb ist es wichtig, Haltung zu zeigen und für Meinungen und Ansichten couragiert einzustehen, um so ein Zusammenleben zu ermöglichen, in denen wir auf andere Menschen zugehen, Ihnen zuhören und sie respektieren. Nur so kann ein friedvolles und konstruktives Miteinander entstehen.

Daher bedarf es dringend genau solcher Projekte, die Fair Play in den Fokus stellt!
Ich freue mich, dass Fair Play mit seinen Projekten jungen Menschen besonders die Bereiche Sport und Kultur nahebringt, so dass Gewalt und Aggression keine Chance haben und danke der Stiftung für ihr Engagement, welches ich mit ganzer Kraft unterstütze!